Apfel-Kompott (Mikrowelle)
Apfel-Puddingkuchen
Apfelkuchen mit Rahmguss
Apfelkuchen mit Sahneguss
Bananen-Quark-Tiramisu
Birnenkuchen
Campino-Muffins
Dinkelenergieplätzchen
Früchteplätzchen
Italienischer Schokohupfkuchen
Käsekuchen (fürs Blech)
Kirschkuchen
Lübecker Kokosmakrönchen
Mandelschleier (Plätzchen)
Mandelwaffeln
Mohrenkopf-Dessert
Quark-Apfel-Auflauf (Mikrowelle)
Rumkuchen mit Sauerkirschen
Rote-Bete-Kuchen (von Naita)
Schneebällchen
Sablés
Schneller Apfelkuchen
Schokoladenmakronen
Sommerfrucht-Cassata
Tiramisu
Verfeinerter Milchreis
Vanille-Käsekuchen
Vanillekipferl
Weihnachts-Rührkuchen
Zitronen-Joghurt-Torte
Zitronenkuchen


Apfel-Kompott (in der Mikrowelle)

Drei Äpfel schälen, vierteln und entkernen,
mit 1 Eßl. Zucker, ½ Teel. Zimt und ein paar Nelken bestreuen.
In der Mikrowelle bei 600 Watt 6 Minuten zugedeckt dünsten und abkühlen lassen.


Apfel-Puddingkuchen (Blechkuchen)

Rührteig:
170 g Zucker, 170 g Margarine
4 Eier, 40 g gehackte Pistazien
340 g Mehl, 1 Pck. Backpulver

Belag:
3 Pck. Vanillepuddingpulver
75 g Zucker, 1 Liter Milch
2 Eier, getrennt
1,5 kg Äpfel

Außerdem:
3-4 Essl. Aprikosenkonfitüre
1-2 Teel. Wasser
20 g gehackte Pistazien
2 Essl. Mandelstifte

Margarine mit Eier und Zucker schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und Pistazien unterheben.
Einen eckigen Kuchenrahmen auf ein gefettetes Blech setzen,
Teig einfüllen und glattstreichen.
Für den Belag aus Puddingpulver, Zucker, Milch und Eigelben einen Pudding kochen.
Etwas abkühlen lassen, dann steifgeschlagene Eiweiße unterheben.
Masse auf den Rührteig streichen.
Äpfel schälen und in Spalten auf die Puddingcreme legen.
Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 45 Minuten backen.
Konfitüre mit Wasser verrühren und erhitzen.
Den heißen Kuchen damit bestreichen und mit Pistazien u. Mandeln bestreuen!
SEHR LECKER!!!


Apfelkuchen mit Rahmguss (Jutta)

Teig:
150 g Zucker
150 g Butter
150 g Mehl
2 Esslöffel Rum
(KEINE Eier, KEIN Backpulver!)

Den Teig in eine Springform füllen,
etwas Zimt u. 40 g Mandelblättchen darüber geben.
850 Äpfel schälen, in Scheiben schneiden,
auf dem Teig verteilen.
Mit gebutterten Backpapier abdecken,
ca. 40 Minuten Umlauf 160° vorbacken.

Rahmguß:
2 Eier, 1 Becher Sauerrahm,V
1 Essl. Zucker,
1 Vanillezucker verquirlen,
auf dem vorgebackenen Kuchen geben.
Bei ca. 20 Minuten bei 160° Umluft fertig backen!


Apfelkuchen mit Sahneguss

250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Ei
150 g Margarine

Davon einen Mürbteig zubereiten und in eine gefettete Springform drücken.
Zwei Äpfel (Birnen oder Kirschen oder anderes Obst) schälen,
halbieren und auf dem Mürbteig verteilen.
50 g Rosinen in Rum einweichen, über das Obst streuen.

3 Becher Sahne (besser 2 B. Sahne u. 1 B. Milch),
1 P. Vanillepudding,
150 g Zucker,
1 Vanillinzucker
Davon Pudding kochen und noch heiß über die Äpfel geben.
60 min. bei 170° backen.
1/4 Stunde vor Schluss Mandelblättchen drüber streuen, weiter backen lassen.


Bananen-Quark-Tiramisu

500 g Quark
500 g Naturjoghurt
100 g Zucker
1 Esslöffel Vanillezucker
Saft von einer Orange

Die oberen Zutaten miteinander verrühren!

200 ml Sahne steif schlagen und darunter rühren.
200 g Löffelbiskuits in eine flache Schale legen, mit 100 ml Kakao tränken,
2 Bananen (in dünne Scheiben geschnitten) darüber verteilen, die Hälfte der Creme darauf,
Nochmals 200 g Biskuits drüber schichten, wieder mit 100 ml Kakao tränken,
mit der zweiten Hälfte der Creme bestreichen.

Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen,
vor dem Servieren mit etwa 2 Teelöffel Kakaopulver bestreuen.


Birnenkuchen

fürs Blech:
Zutaten für den Biskuitteig:
4 Eier, 4 Esslöffel Wasser
120 g Zucker, 160 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
Diesen Teig bitte im Ofen backen!

Der Belag:
2-3 Dosen Birnen in Scheiben schneiden und den erkalteten Boden damit belegen.
2 Vanillepudding mit dem Birnensaft kochen und über die Birnen geben.
Über den erkalteten Kuchen 3 Becher geschlagener Sahne streichen!
Als Verzierung etwas Eierlikör und Schokostreusel!


Campino-Muffins (ca. 16 Stück)

100g Margarine
2 Eier
100g Zucker
300g Mehl
1/8 Liter Milch
knapp 1 Päckchen Backpulver
10 Erdbeer-Campino-Bonbon

Die Bonbons in einem Beutel mit einem Fleischklopfer zerstoßen.
Aus den anderen Zutaten einen Rührteig herstellen.
Zum Schluss die zerstoßenen Bonbons unterheben.
Bei 175°C 20 Min. backen.
Das Rezept hat Martin erfunden! Schmeckt wunderbar!


Dinkel-Energieplätzchen

nach Hildegard von Bingen

400 g Dinkelmehl Typ 630
250 g Butter
150 g Rohrohrzucker
200 g süße Mandeln
2 Eier
20 g Zimt
20 g Muskat
5 g Gewürznelken
1 Prise Salz

Einen Mürbteig herstellen und 30 Min. kaltstellen.
Teig auswellen und Plätzchen ausstechen.
(oder Rolle formen und Scheiben abschneiden)
Bei 180 Grad ungefähr 10 15 Minuten backen.
Man kann Zimt, Muskat und Nelken als Fertigmischung
(Gewürzplätzchenmischung) kaufen.


Früchteplätzchen

75 g Butter
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier, 1 Prise Salz
1/2 TL gemahlene Nelken
1/2 TL gemahlenen Zimt
1/2 TL Kardamom
250 g Mehl, 1 TL Backpulver
alles miteinander verrühren,
dann folgende Zutaten hinzu geben:
100 g Zitronat (fein gewürfelt)
100 g Orangeat (fein gewürfelt)
75 g gehackte Mandeln

Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Bei 175 - 200 °C ca. 10-15 Minuten backen.
Schmecken sehr würzig und sind schnell gemacht!


Italienischer Schokohupfkuchen

100 g Schokolade mit ganzen Nüssen
100 g Kekse (Amarettini)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
1/2 TL Zimt
200 g Butter
150 g Zucker
3 Eier
125 ml starken Espresso (abgekühlt)

Die Schokolade und die Amarettini klein hacken. Mehl, Backpulver, Zimt und Kakao vermischen. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eier einzeln einrühren. Die Mehlmischung zusammen mit dem Espresso portionsweise unterrühren. Die Schokolade und die Keksbrösel unterheben. Alles in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Ofen bei 170C ca. 50 Minuten backen!


Käsekuchen (fürs Blech)

Mürbeteig zubereiten aus:
375 g Mehl
2 Backpulver
200 g Zucker
2 Eier
100 g Margarine
1 Ei

Quarkmasse (Belag):
1 kg Magerquark, 170 g Sonnenblumenöl
170 g sauere Sahne, 1/2 Liter Milch
1 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 4 Eier
275 g Zucker, 1 Gläschen Rum

Quarkmasse auf den Teig geben,
abgetropfte Mandarinen darauf verteilen und
im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad ca. 1 Std. backen.

Nach dem Erkalten mit 2 Tortenguß (klar) bestreichen.


Kirschkuchen mit Sahne u. Schmand

fürs Blech:
Zutaten für den Teig:
6 Eier
400 g Margarine
400 g Zucker
1 Prise Salz
400 g Mehl
2 Teel. Backpulver
1/4 Liter Eierlikör
100 g Schokostreusel
Diesen Teig auf ein gefettetes Kuchenblech geben,
1-2 Gläser abgetropfte Sauerkirschen darauf verteilen,
bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.

2 Becher Sahne mit 2 Päckchen Vanillezucker steif schlagen,
1 Becher Schmand unterrühren und über den erkalteten Kuchen streichen.
Zur Verzierung etwas Eierlikör und Schokostreusel!


Lübecker Kokosmakrönchen

Rezept von Steffis Mama!

Zutaten für 50 Stück:
170 g Kokosraspeln
5 Eiweiß
250 g Puderzucker
400 g Marzipan-Rohmasse
abgeriebe Schale von 1/2 Zitrone
2 Essl.Rum
1/2 Tasse Zucker
100 g Schokoladenglasur

Die Kokosraspeln zwischen den Handflächen zerreiben, auf ein Backblech streuen
und bei 100 im geöffneten Backofen 20 Min. trocknen lassen.
Die Eiweisse zu steifem Schnee schlagen. Die Hälfte des gesiebten Puderzuckers
mit der Marzipan-Rohmasse und dem Eischnee verrühren. Die Kokosraspeln, den restlichen Puderzucker,
die Zitronenschale und den Rum zufügen und alles zu einem grobflockigen, zähflüssigen Zeig verarbeiten.
Den Backofen auf 160 vorheizen.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und walnussgrosse Kügelchen
auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen.
Die Makrönchen mit dem Zucker besteuen und auf der mittleren Schiebeleiste 18 - 20 Min. backen;
sie sollten aussen eine braune Kruste haben innen aber weich bleiben. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Schokoladenglasur zerlassen und die Makrönchen zu einem Drittel eintauchen. Die Schokoladenglasur erstarren lassen.


Mandelschleier (Plätzchen)

105 g Butter
130 g Zucker
Saft einer halben Zitrone
schaumig rühren!
200 g Mandelstifte
130 g Mehl
unterheben!
Walnußgroße Häufchen in großem Abstand auf ein gefettetes Blech setzen,
mit einer Gabel etwas breit drücken und im vorgeheizten Backofen
9 - 12 Minuten bei 180°C backen.


Mandelwaffeln

Zutaten für 8 Stück:
200 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
100 g Mehl
100 g Speisestärke
½ Teel. Backpulver
5 Eßl. gemahlene Mandeln
125 g Schlagsahne
Öl zum Backen
Puderzucker
100 g Pfirsich-Konfitüre
100 g Erdbeer-Konfitüre

Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier trennen, Eigelb zugeben.
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Mandeln vermischen
und abwechselnd mit der Sahne unterrühren.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Erhitztes Waffeleisen mit etwas Öl einfetten,
mit Teig füllen und nacheinander acht Waffeln backen.
Waffeln auf einem Kuchengitter einzeln auskühlen lassen,
mit Puderzucker bestäuben und mit Konfitüren servieren.

Bei 8 Stücken pro Stück: 551 Kalorien


Mohrenkopf-Dessert

100 g Kokosraspeln
16 Schokoküsse
4 Eßl.Kirschwasser
250 g Magerquark
3 Becher Sahne
2 P. Sahnesteif
2 Eßl. Puderzucker
2 Becher (je 500 g) Rote Grütze

Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
Die Waffelböden von den Schokoküssen hacken
und mit Kirschwasser vermischen.
Die abgekühlten Kokosraspeln mit den
Waffelstückchen vermischen.

Die Schokoküsse mit dem Quark verrühren.
Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen,
und unterrühren.

Grütze, Sahne-Quark-Masse und das
Kokos-Waffel-Gemisch in eine Glasschüssel schichten.

1-2 Stunden ziehen lassen.


Quark-Apfel-Auflauf (Mikrowelle)

3 Eier mit 100 g Zucker und 100 g Butter schaumig rühren.
6 Esslöffel Grieß und 500 g Magerquark unterrühren.
Mit dem Saft einer halben Zitrone abschmecken! (oder Zitronenaroma)
Die Hälfte der Masse in einen leicht gefetteten Mikrowellentopf füllen.
500 g Äpfel schälen, vierteln, in feine Scheiben schneiden
und auf die Quarkmasse geben.
Mit 1 Esslöffel Zimt-Zucker bestreuen und mit der restlichen Quarkmasse bedecken.
Glattstreichen und den geschlossenen Topf in die Mikrowelle stellen.
Bei 500 Watt 9 Min., dann bei 360 Watt 11 Min. garen.
Anschließend 5 Min. ziehen lassen,
fertig ist der leckere Auflauf, der auch bei Kindern sehr beliebt ist.


Rote-Bete-Kuchen

375 Gramm Rote Bete, gekocht
300 ml Sonnenblumenöl
5 Eier
275 Gramm Mehl
3 Teel. Backpulver, gestrichen
100 Gramm Kakaopulver
375 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker
ZUM BESTÄUBEN: Puderzucker und Kakao

Rote Bete in Stücke schneiden, mit dem Öl fein pürieren. (Stabmixer)
Eier einzeln unterrühren.
Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Vanillin-Zucker mischen.
Püree zugeben und zum glatten Teig verrühren.
Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 C
ca. 45-50 Minuten backen.
Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker und Kakao bestäuben.


Rumkuchen mit Sauerkirschen

250 Margarine
250 g Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker
1 Tasse Mehl
1 Backpulver
1 Tasse Grieß
1 Tasse Semmelmehl
1 Tasse Schokostreusel
1 Tasse Rum

Teig rühren, zum Schluß 1 Glas Sauerkirschen
(abgetropft und in Mehl gewälzt) drunterheben.
1 Stunde 175 Grad


Schneebällchen

Zutaten Bisquit-Teig:
7 Eier
5 Eßl. kaltes Wasser
1 Prise Salz
1 Päck. Vanillinzucker
Zitrone
200 g Zucker
200 g Mehl
1/2 Backpulver

Eier trennen. Eiweiß, Salz und 5 EL Wasser steif schlagen.
Gegen Ende 1 Pck. Vanillezucker und 200 g Zucker einrieseln lassen.
Eigelbe darunter schlagen.
Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eimasse ziehen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.
Bei 150 Grad Umluft ca. 25-30 Minuten backen.
Biskuit auf ein Tuch stürzen und auskühlen lassen.

Zutaten Creme:
250 g Magerquark
50 g Zucker (kann man auch weglassen)
150 g Creme fraiche
1/4 Liter Eierlikör
400 g Sahne
2 Päck. Sahnesteif
1 Päck. Vanillinzucker

Quark, Creme fraiche, Eierlikör, 50 g Zucker und 1 Pck. Vanillinzucker
in einer großen Schüssel glatt rühren. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen
und unter die Crememasse ziehen.
Das Biskuit in feine Stücke zupfen und zu der Creme geben.
Alles gut vermengen.
Aus der Masse gleichmäßige Bälle formen und in den Kokosraspeln wenden.

Ich geb sie immer in eine Muffinform (mit Muffin-Papier),
ergeben 24 Stück.


Sablés (französische Butterkekse)

SCHNELL gemacht und sehr lecker!

Teig:
250 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g Schmand
1 Fläschchen Rum-Aroma
350 g Mehl

Für die Verzierung: 1 Eiweiß und 3-4 EL Zucker

Aus den Zutaten Teig herstellen. Zu dicken Rollen (Durchmesser etwa 4 cm)
formen und in Klarsichtfolie wickeln. Ca. 1 Std. in den Kühlschrank.

Das Eiweiß verquirlen, die Rollen einstreichen und im Zucker wälzen.

Mit einem scharfen Messer in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden.
Ergibt ca. 2 Bleche.
Im vorgeheizten Ofen auf 180-200 Grad hellbraun backen.


Schneller Apfelkuchen

Zutaten für den Boden:
125 g Margarine
100 g Zucker
125 g Mehl
2 Eier
2 Teel. Backpulver

Zutaten verrühren und bei 175 Grad
ca. 30 Minuten backen
Zutaten für den Belag:
4-5 Boscop-Äpfel, geraspelt
2 Eier, 125 g Zucker, 50 g Butter
Saft von 2 Zitronen
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
aufgelöst in ½ Tasse Wasser

Alle Zutaten im Topf unter Rühren zum Kochen bringen.
Heiß auf den gebackenen Boden geben.
Mit geschlagener Sahne (1 Becher) verzieren!
Evtl. mit Eierlikör bestreichen.


Schokoladenmakronen

5 Eiweiss steif schlagen,
250 g Zucker nach und nach unterschlagen.
250 g ungeschälte geriebene Mandeln und
125 g geriebene Schokolade mischen und vorsichtig unterheben.
Mit Teelöffel oder Spritzbeutel auf Oblaten setzen.
Ca. 10 - 15 Minuten bei 140°C backen.
Schnell, einfach und gut!!!


Sommerfrucht-Cassata (empfohlen von zwei lieben Freunden aus Zirndorf)

500g Ricotta
250g Mascarpone
250g Magerquark
100g Sahne
100g Zucker
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
5cl Maraschino
1 Vanilleschote
10-12 Blatt weiße Gelatine
1 Cantaloupe-Melone (ca. 400g)
150g Himbeeren
50g gehackte Pistazien

Ricotta, Mascarpone, Quark, Sahne, Zucker, Zitronenschale, Likör in eine Schüssel geben.
Vanillemark herauskratzen und zufügen.
Alles mit dem Handrührgerät auf der höchsten Stufe einige Minuten kräftig schlagen.
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, ausdrücken und auflösen.
Zuerst zwei EL Ricotta-Masse unter die Gelatine rühren,
dann diese unter die Ricotta-Masse ziehen und kaltstellen.
Melone halbieren, entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
Himbeeren verlesen, evtl. waschen und in einem mit Küchenkrepp ausgelegten Sieb
trocknen lassen. Wenn die Ricotta-Masse anfängt zu gelieren,
Melonenwürfel, Himbeeren und die Hälfte der Pistazien unterheben.
Eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen, Masse einfüllen
und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Auf eine Platte stürzen.
Restliche Pistazien noch feiner hacken und Cassata damit bestreuen.
Nach Wunsch mit Himbeeren, Kiwischeiben, Melonenkugeln und Trauben garniert servieren.
Die Cassata wird auch ohne Gelatine ganz gut, sie ist halt dann mehr wie eine Creme.


Tiramisu

3 Eigelb
80 g Zucker
50 ml Amaretto
500 g Mascarpone
150 g Quark
350 ml Kaffee
250 g Löffelbiskuits
2 EL Kakao

Eigelb mit dem Zucker und der Hälfte Amaretto verrühren.
Dann Mascarpone und Quark unterrühren.

Den Rest des Amarettos mit dem Kaffee in einer flachen Schale vermischen.
Nun die Löffeltbiskuits einzeln KURZ in den Kaffee tauchen
und eine Schicht in das Form legen.
Dann eine Schicht Creme, eine Schicht Löffelbiskuit,
zum Schluß eine Schicht Creme.
Ein paar Stunden kalt stellen, Kakao oben drüber.


Verfeinerter Milchreis

1/2 Liter Milch
135 g Milchreis
Zucker
Aus diesen Zutaten einen Milchreis kochen!

Unter den fertigen Brei 1/2 Pfd Quark rühren!
Nach Geschmack auch noch Obststückchen dazugeben!


Weihnachts-Rührkuchen

250 g Rama
200 g Zucker
4 Eier
Vanillearoma
Orangenaroma
1 Teel. Lebkuchengewürz
1 Teel. Zimt
200 g Mehl
50 g Speisestärke
3 gestr. Teel. Backpulver
125 ml Glühwein oder Rotwein
100 g Schokoraspeln
2-3 Teel. Kakao
150 g grob gehackte Mandeln
Das Ganze wie bei einem Rührkuchen zubereiten!


Vanillekipferl

...aus einem Wiener Kochbuch!

350 g Butter
170 g Zucker
420 g gesiebtes Mehl
210 g ungeschälte geriebene Mandeln
2 TL Vanillextrakt
1/4 TL Salz
Puderzucker oder Vanillezucker

Butter und Zucker schaumig rühren.
Nach und nach das Mehl zugeben.
Dann die Mandeln, den Vanilleextrakt und das Salz.
Alles so lange rühren, bis ein glatter fester Teig entsteht.
Den Teig zu einer dicken Rolle formen, in Alufolie wickeln
und ca. 40 Min. in den Kühlschrank geben.
Aus walnußgroßen Stücken Vanillekipferl formen,
auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Bei 175 im vorgeheizten Ofen 15 - 20 Min. backen.(ergibt drei Bleche)
Ca. fünf Minuten abkühlen lassen und
in Puderzucker und/oder Vanillezucker wälzen.


Vanille-Käsekuchen

Mürbeteig zubereiten aus:
150g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
65g Zucker
65g kalte Butter
1 Ei

1/2 Stunde kalt stellen.
2/3 des Mürbteiges ausrollen und in Springform geben.
Rest Teig zu einer Rolle formen
und ca. 3 cm hoch an den Rand drücken.

Quarkmasse zubereiten aus:
1 Ei, 2 Eigelb
500g Magerquark
175 g Zucker
150 ml Öl
Saft von 1 Zitrone
1Päckchen Vanillepuddingpulver
1/2 Liter Milch
1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

Quarkmasse einfüllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft) ca. 1 Std. backen.

2 Eiweiß steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen.
Wellenförmig auf den Kuchen streichen.
Bei gleicher Temperatur weitere ca. 10 Minuten backen.
Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Zitronen-Joghurt-Torte

3 Eier, 200 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker,
50 g Mehl, 50 g Stärke, 1 geh. Teel. Backpulver

Bisquit-Boden backen ( 30 Minuten)

1 Dose Aprikosen, 400 g Sahne
1 Packung Tortencreme
(Zitronen-Sahne, für 950 ml Flüssigkeit)
400 g Vollmilch-Joghurt

Vom Bisquit dünnen Deckel abschneiden und zerbröseln.
Um den Boden einen Tortenring, ¼ der Aprikosen darauf legen.
Die Sahne steif schlagen. Tortencremepulver und 150 ml Wasser ½ Minute schlagen,
dann Joghurt unterrühren. Sahne und 2/3 der Aprikosen dazugeben.
Creme auf den Boden, restl. Aprikosen darauf verteilen
Mit den Bisquitbrösel garnieren.
Mindestens 3 Std. kühlstellen.


Zitronenkuchen

200 g Butter,
abgeriebene Schale einer Zitrone,
250 g Zucker,
4 Eier,
125 g Mondamin,
125 g Mehl,
1,5 Teelöffel Backpulver,

Bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.

Für den Zitronenguß:
150 g Puderzucker, 4 Eßl. Zitronensaft, auf den noch warmen Kuchen streichen!